Neuigkeiten 2019

15. Oktober 2019: Am 27. und 28. November 2019 findet der Workshop des DVM-Arbeitskreises "Zuverlässigkeit von Implantaten und Biostrukturen" in Rostock statt. Die Zuverlässigkeit von Implantaten ist eine sehr breite, interdisziplinäre Fragestellung, bei der Aspekte der „klassischen Betriebsfestigkeit“, d. h. der mechanischen Belastbarkeit, auch unter korrosiven, (quasi-)physiologischen Bedingungen, sowie der Wechselwirkung mit dem Körper (Biokompatibilität) und der Patientensicherheit zusammenlaufen. Im Rahmen des Workshops sollen verschiedene Aspekte der Zuverlässigkeit von Implantaten beleuchtet werden, z.B. das Implantatlager: Heilung und Einwachsverhalten, neue Werkstoffe, neue Implantate: modern degradierbar und intelligent, sowie deren Modellierung, Simulation und Prüfung.  2019 findet der Workshop erstmals an der Universität Rostock/Universitätsmedizin Rostock in Zusammenarbeit mit dem SFB 1270 „Elektrisch Aktive Implantate“ – ELAINE statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

15. Oktober 2019: Am letzten Donnerstag, den 10.10.19 empfing Prof. Schareck, Rektor der Universität Rostock, eine Delegation der Technischen Universität Muroran (Japan). Im Rahmen dieses Besuches, der der Ausweitung der bestehenden Kooperation zwischen den beiden Universitäten diente, konnte sich auch der SFB 1270 ELAINE präsentieren. Neben einer allgemeinen Einführung durch Frau Prof. van Rienen (Sprecherin des SFB 1270 ELAINE) stellten Abdul Farooqi und  Dr. Yogesh D. Bansod einige Ergebnisse des Teilprojektes A02 vor. Anschließend gab es für den Besuch aus Japan eine Führung durch das ELAINE-Labor im LLM-Gebäude durch Simone Krüger vom Teilprojekt C02. Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

01. Oktober 2019: Ab dem 01.10.19 begrüßen wir Dr. Martin Darowski von der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Rostock im Forschungsteam des SFB 1270 ELAINE. Im Rahmen einer Rotationsstelle ist Herr Dr. Darowski nun ein halbes Jahr von seiner klinischen Tätigkeit befreit, um an seinem Projekt "Entwicklung und Umsetzung eines Modells zur Charakterisierung der Einheilung elektrisch aktiver Implantate und von Umbauvorgängen im Knochen" zu forschen.

30. September 2019: Zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft hat der SFB 1270 ELAINE Forschungspraktika für Studentinnen und Doktorandinnen ausgeschrieben (Praktikumsausschreibung). In diesem Sommer waren bereits fünf junge Wissenschaftlerinnen bei uns in Rostock, um die Arbeit einzelner Projekte des Sonderforschungsbereiches kennenzulernen:

B02 - PD Dr. Klüß: Maria-Alexandra Grigore (Bukarest, Rumänien)
B03 - Prof. Timmermann: Hooma Amjad (Rostock, Deutschland)
B03 - Prof. Hohlfeld: Ananya Roy (Delhi, Indien)
C02 - Prof. Bader - Laura Zengerle (Ulm, Deutschland)
C03 - Prof. Köhling: Elena-Alexandra Gradescu (Bukarest, Rumänien)

Im Bezug auf elektrisch aktive Implantate bekamen die jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen einen spannenden Einblick in interdisziplinäre Forschungsinhalte und konnten neues Wissen erlangen.
Die Forschungspraktika dienen allen Beteiligten zur aktiven Netzwerkbildung und zum Wissenstransfer. Wir bedanken uns für das Interesse an unserem Sonderforschungsbereich ELAINE und freuen uns, noch weitere junge Wissenschaftlerinnen im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes bei uns in Rostock begrüßen zu dürfen.

02. September 2019: Mit Frau Dr. Mareike Fauser von der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universitätsmedizin Rostock konnte die zweite Rotationsstelle im SFB 1270 ELAINE besetzt werden. Durch die finanzielle Unterstützung der Universitätsmedizin Rostock, kann Frau Dr. Fauser die nächsten sechs Monate ihr Forschungsprojekt "Insights into DBS mechanisms: Regulation of adult neurogenesis through neuronal growth factors in the 6-OHDA-hemiparkinsonian rat model" bearbeiten.

30. August 2019: Vom 12.-23.08.19 besuchte Philipp Henning, Stipendiat des SFB 1270 ELAINE, die Arbeitsgruppe von Margaret E. Johnson an der Johns Hopkins University in Baltimore (USA). Während seines Forschungsaufenthalts untersuchte er, inwiefern Simulationsergebnisse durch die Wahl der Simulationsmethode beeinflusst werden und machte sich mit der Simulationssoftware vertraut, die in der Johnson-Gruppe entwickelt wird.

29. Juli 2019: Vom 23.-27.07.19 fand die 41. internationale Jahrestagung der IEEE Engineering in Medicine & Biology Society (EMBC) mit dem Thema "Biomedical engineering ranging from wellness to intensive care" in Berlin statt. Unser SFB 1270 ELAINE war mit vielen Wissenschaftlern vor Ort, die ihre aktuellen Forschungsergebnisse in Postersessions und Vorträgen präsentierten. Ein besonderes Highlight war die Invited Session am Samstag mit dem Titel "Research on Electrically Active Implants: Theory, Models, Experiments and Clinical Applications", in der Frau Prof. van Rienen (Sprecherin des SFB 1270 ELAINE) und Herr Prof. Bader (stellvertretendender Sprecher des SFB 1270 ELAINE) den Vorsitz hatten. Eine Auflistung aller Konferenzbeiträge des SFB 1270 ELAINE finden Sie hier.

25. Juni 2019: Martina Grüning vom Teilprojekt A03 (Arbeitsbereich Zellbiologie) hat beim internationalen Symposium 4th Euro Intelligent Materials 2019  vom 17.-19.06.19 in Kiel den Poster Award 2019 erhalten.
Poster: The role of material’s zeta potential on intracellular calcium ion signaling.

23. Mai 2019: Am 21.05. und 22.05.19 besuchte uns der SFB 1261 Biomagnetic Sensing  aus Kiel. Nachdem wir bereits im November 2018 der Einladung von Herrn Prof. Dr. Quandt (Sprecher des SFB 1261) nach Kiel gefolgt waren, fand nun der Gegenbesuch in Rostock statt. In dem zweitägigen Programm wurde unseren Gästen anhand verschiedener Vorträge und Laborführungen die Arbeit unseres Sonderforschungsbereiches 1270 ELAINE vorgestellt. Der SFB 1261 aus Kiel präsentierte seine Forschung während einer Postersession. Wir bedanken uns für den regen Dialog zwischen den Wissenschaftlern und bei unseren Gästen für das große Interesse. Wir hoffen, dass der Austausch für alle Beteiligten der beiden Sonderforschungsbereiche auf wissenschaftlicher und persönlicher Ebene bereichernd war und auch zukünftig kooperative Verbindungen bestehen werden.

29. April 2019: Unser SFB 1270 ELAINE nahm auch in diesem Jahr an der Langen Nacht der Wissenschaften teil. Am Donnerstag, den 25.04.2019 präsentierten sich die Teilprojekte A02, A04, B03 und C02 der interessierten Rostocker Öffentlichkeit. Mit Hilfe von Posterwänden, Exponaten und Simulationen konnten sich die Besucher einen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit des Sonderforschungsbereiches verschaffen. Wir bedanken uns bei allen beteiligten Akteuren für die Gestaltung eines informativen Abends und beim Rostocker Publikum für Ihr Interesse und Erscheinen. Wir sehen uns bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2020.

15. April 2019: Am Dienstag den, 30.04.2019 findet in der Zeit von 19:00 – 22:00 Uhr der Themenabend: "Hybride Zukunft – hybrider Mensch?" im Rahmen der Ausstellung "Experiment Zukunft", in der Kunsthalle Rostock, statt. Frau Prof. van Rienen wird als Sprecherin unseres Sonderforschungsbereiches 1270 ELAINE über Chancen und Herausforderungen elektrisch aktiver Implantate sprechen.

10. April 2019: Am 09.04.2019 wurde ausgehend vom SFB 1270 ELAINE ein neues Zentrum für interdisziplinäre Implantatforschung gegründet. Das „Rostock Centre for Interdisciplinary Implant Research” (ROCINI) ist als ein virtuelles Zentrum konzipiert, in dem Wissenschaftler und Kliniker der Universität Rostock und der Universitätsmedizin Rostock gemeinsam auf dem Gebiet der Implantatforschung im muskuloskelettalen und neurologischen Bereich zusammenarbeiten. „Die Vernetzung und Zusammenarbeit verschiedener ingenieurwissenschaftlicher und mathematisch-naturwissenschaftlicher Fachrichtungen der Universität Rostock und der Universitätsmedizin Rostock sollen, ausgehend vom Sonderforschungsbereich 1270 ELAINE, mit der Gründung eines Zentrums für Interdisziplinäre Implantatforschung weiter gestärkt und ausgebaut werden,“ so die Sprecherin des SFB, Professor Ursula van Rienen. Der stellvertretende Sprecher des SFB, Professor Rainer Bader, ergänzt: „Die Gründung von ROCINI soll die Nachhaltigkeit der Forschung innerhalb des Sonderforschungsbereiches 1270 ELAINE sichern und sich inhaltlich auf elektrisch aktive Implantate fokussieren“. Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

10. April 2019: Am Dienstag, den 09.04.2019 fand eine öffentliche Informationsveranstaltung des SFB 1270 ELAINE in der Aula des Hauptgebäudes der Universität Rostock statt. Unter dem Motto "Aktive Implantate in der Medizin – welche Therapiemöglichkeiten bietet die Zukunft" gab es neben den einleitenden Begrüßungsworten durch den Rektor der Universität Rostock, Prof. Schareck, vier Übersichtsvorträge, die einen Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsfelder unseres Forschungsverbundes gaben. Wir bedanken uns beim Publikum für das Interesse und freuen uns schon auf die nächste öffentliche Veranstaltung - die Lange Nacht der Wissenschaften am 25. April 2019.

10. April 2019: Am Dienstagabend, den 09.04.2019, berichtete der NDR im Nordmagazin über "Elektrostimulation in der Medizin". In dem kurzen Beitrag wurden die Behandlungsmöglichkeiten im Bereich der Neurologie bei der Erkrankung Parkinson durch Prof. Alexander Storch aufgezeigt. Weiterhin sprach Prof. Rainer Bader über die aktuelle Forschung unseres SFB 1270 Elaine zur Anwendung der Elektrostimulation im Bereich der Orthopädie.

01. April 2019: Am 29.03.2019 wurde der SFB 1270 ELAINE beim Jahresempfang der IHK zu Rostock einem breiten Publikum vorgestellt. Etwa 600 Delegierte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, darunter Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Wirtschaftsminister Harry Glawe, nahmen am Jahresempfang teil und konnten am Messestand von ELAINE unseren Sonderforschungsbereich näher kennenlernen. Herr Dr. Klüß und Herr Lange aus Projekt B02 präsentierten den neu aufgebauten Demonstrator zur Umwandlung von mechanischer Energie in elektrische Energie am Beispiel einer Hüftendoprothese. Der Rektor der Universität Rostock, Prof. Dr. Wolfgang Schareck, legte selbst Hand am Demonstrator an und überzeugte sich von dem Funktionsprinzip. Mit den Besuchern wurden vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für die umgewandelte Energie diskutiert, die von der Sensorik bis zur Knochenstimulation reichen.

01. April 2019: Am Donnerstag, den 28.03.2019 fand der Girls' Day - Mädchen Zukunftstag statt. An diesem bundesweiten Aktionstag beteiligte sich auch unser SFB 1270 ELAINE in Kooperation mit der Firma INNOPROOF mit einem vielseitigen Angebot. Die jungen Mädchen konnten anhand kleiner Experimente und Laborbesichtungen einen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit verschiedener Fachbereiche gewinnen. So lernten die Mädchen beispielsweise wie man DNA aus einer Tomate isoliert, wie unser eigener Körper als Energiequelle dienen kann oder wie man die Haltbarkeit von Implantaten prüft. Wir bedanken uns bei den beteiligten Nachwuchswissenschaftlerinnen für die Gestaltung eines abwechslungsreichen Tages und natürlich bei den Teilnehmerinnen für ihr großes Interesse und die gute Mitarbeit. Wir hoffen, wir konnten euch für die Wissenschaft begeistern!

19. März 2019: Der SFB 1270 ELAINE stellt sich am 09.04.2019 der Rostocker Öffentlichkeit vor. Unter dem Namen "Aktive Implantate in der Medizin – welche Therapiemöglichkeiten bietet die Zukunft" wird es eine öffentliche Informationsveranstaltung in der Aula der Universität Rostock geben. In mehreren kurzen Vorträgen werden Professor Dr. rer. nat. habil. Ursula van Rienen (Sprecherin des SFB, Rostock), Prof. Dr. med. habil. Rainer Bader (stellvertretender Sprecher des SFB, Rostock), Prof. Dr. med. habil. Alexander Storch (Rostock) sowie Prof. Dr.-Ing. Dirk Timmermann (Rostock) die Ziele und die wissenschaftlichen sowie therapeutischen Visionen des Sonderforschungsbereiches der Öffentlichkeit vorstellen. Im Rahmen der anschließenden Podiumsdiskussion wollen die Vortragenden auch mit dem Publikum ins Gespräch kommen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

19. März 2019: Der SFB 1270 ELAINE beteiligt sich am diesjährigen Girls' Day mit einem Angebot, das die Zusammenarbeit der vielen unterschiedlichen Fachrichtungen wie Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Materialwissenschaften, Physik, Biologie und Medizin verdeutlichen soll. Unsere Nachwuchswissenschaftlerinnen freuen sich am 28.03.2019 jungen Mädchen Einblicke in ihre Forschungsarbeit zu geben, um sie für die Wissenschaft zu begeistern. Die Anmeldung erfolgt online - hier.

18. März 2019: In dem vom Expertengremium des Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) positiv bewerteten Forschungsvorhaben "Analyse der Mikrostruktur, der Porositätseigenschaften und der 3D-Verteilung von Zellen in nativem Knorpel und neuartigen Biomaterialien" wurden von den Wissenschaftlern der beiden Teilprojekte C02 und B01 vom 11. - 15.03.19 an der Beamline P05 Phasenkontrast-Mikrotomographie Untersuchungen durchgeführt. Dabei wurden sie von Florian Wieland und Julian Moosmann sowie Fabian Wilde und Jörg Hammel, Mitarbeiter des Helmholtz-Zentrums Geesthacht, tatkräftig unterstützt.

11. März 2019: Wir begrüßen im SFB 1270 ELAINE drei neue RISE DAAD Stipendiaten, die im Rahmen eines Praktikums die Forschergruppen der Teilprojekte A01, A02 und INF unterstützen werden.

05. März 2019: Der SFB 1270 ELAINE, der Wissenschaftsverbund IuK und die Universitätsbibliothek Rostock laden  zum Thementag „Elektronische Laborbücher“ ein. Die Veranstaltung findet am 26.03.2019 in der Campusbibliothek Südstadt, Albert-Einstein-Straße 6, 18059 Rostock statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

30. Januar 2019: Das Neurozentrum Rostock (Centre for Transdisciplinary Neurosciences Rostock) lädt am 20.03.2019 um 16:00Uhr zum ersten Vortrag im Rahmen der „Lectures of Excellence: Pioneers in Neurosciences“ ein. Die Nobelpreisträgerin für Physiologie oder Medizin Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard hält eine Vorlesung zum Thema „Die Streifen des Zebrafisches: Wie und wozu entsteht Schönheit bei Tieren?“ Die Veranstaltung findet in der Aula der Universität Rostock, Universitätsplatz 1, 18055 Rostock statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

30. Januar 2019: Der Arbeitsbereich Zellbiologie der Universitätsmedizin Rostock veranstaltet ab dem 18.03.2019 eine Vorlesungsreihe zum Thema "Biosystem-Material-Interaktion". Die einstündigen Vorlesungen finden jeweils Montag ab 13:30Uhr im Department Life, Light & Matter im Seminarraum 110 (1.OG) in der Albert-Einstein-Straße 25, 18059 Rostock, statt und richten sich an alle interessierten Studenten der Medizin, Biotechnologie und Naturwissenschaften sowie Doktoranden, Wissenschaftler und Mediziner. Die Ankündigung zur Vorlesungsreihe finden Sie hier.

23. Januar 2019: Auf der jährlichen Mitgliederversammlung des Integrierten Graduiertenkollegs wurden Thomas Distler, Stefanie Kreß und Max Schröder als Vertreter der Promovierenden in den IRTG Vorstand 2019 gewählt. Ihnen ein herzliches Willkommen, und den ausscheidenden Vertretern der Promovierenden aus dem IRTG Vorstand 2018 Kai Budde, Abdul Razzaq Farooqi und Hendrikje Raben einen herzlichen Dank!

15. Januar 2019: Das Expertengremium vom Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) hat das Forschungsvorhaben "Analyse der Mikrostruktur, der Porositätseigenschaften und der 3D-Verteilung von Zellen in nativem Knorpel und neuartigen Biomaterialien", welches durch das Teilprojekt C02 in Zusammenarbeit mit B01 beantragt wurde, positiv bewertet. Die Wissenschaftler der beiden Teilprojekte freuen sich, Mitte März in Hamburg Messungen am DESY vornehmen zu können, um die Fragestellung gemeinsam zu bearbeiten.

12. Januar 2019: ELAINE Teams aus verschiedenen Teilprojekten führten im Institut für Experimentelle Chirurgie der Universitätsmedizin Rostock Impedanzmessungen durch. Für den vom Teilprojekt B03 entwickelten Neurosimulator konnten dadurch reale Werte der Elektroden- und Gewebeimpedanz ermittelt werden. Die Mediziner PD Dr. Kämmerer und Dr. Dau vom Teilprojekt C01 erprobten die Operationstechnik und Frau Raben vom Teilprojekt A02 validierte mit den ermittelten Werten ihre Simulationen.

01. Januar 2019: Seit Anfang des Jahres ist mit Herrn Dr. Dr. Michael Dau aus der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Rostock die erste Rotationsstelle im SFB 1270 ELAINE besetzt. Er wird nun ein halbes Jahr zum Thema "Influence of electric stimulation in skin wound healing - a proof of of concept and animal pilot experiment" forschen. Die Finanzierung der Rotationsstellen erfolgt durch die Unterstützung der Universitätsmedizin Rostock und soll Klinikern die Möglichkeit geben, eigene Forschung im Kontext von elektrisch aktiven Implantaten zu betreiben.

SFB 1270 ELAINE in sozialen Medien

Twitter
Researchgate
Frau Grigore (Projekt B02) beschäftigt sich während ihres Praktikums im SFB 1270 Elaine unter anderem mit der dreidimensionalen Segmentierung humaner Röhrenknochen.
Philipp Henning besuchte während seines Forschungsaufenthaltes die Arbeitsgruppe von Margaret E. Johnson an der Johns Hopkins University in Baltimore.
Gruppenfoto mit dem SFB 1261 aus Kiel © ITMZ | Universität Rostock
Unser SFB 1270 ELAINE bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2019
Gruppenfoto bei der Gründungsversammlung des "Rostock Centre for Interdisciplinary Implant Research (ROCINI)" © ITMZ | Universität Rostock
Öffentliche Informationsveranstaltung des SFB 1270 ELAINE in der Aula der Universität Rostock © ITMZ | Universität Rostock
Öffentliche Informationsveranstaltung des SFB 1270 ELAINE in der Aula der Universität Rostock © ITMZ | Universität Rostock
Der SFB 1270 ELAINE beim Jahresempfang der IHK zu Rostock, v.l.: D. Klüß und H. Lange
Jahresempfang der IHK zu Rostock: D. Klüß erklärt Prof. Dr. Schareck, dem Rektor der Universität Rostock, den Demonstrator
Girls' Day 2019 "ELAINE und Ich - Forschung zu Elektrisch Aktiven Implantaten" © ITMZ | Universität Rostock
Girls' Day 2019 "ELAINE und Ich - Forschung zu Elektrisch Aktiven Implantaten" © ITMZ | Universität Rostock
Messungen am Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) in Hamburg, v.l.: S. Krüger, A. Weizel und T. Distler
ELAINE Team im OP
Impedanzmessungen im Institut für Experimentelle Chirurgie, Rostock v.l.: F. Plocksties, H. Raben, D. Timmermann, C. Niemann, J. Heller