B03 – Modellierung und Entwurf von Ultra-Low-Power-Implantaten für rückgekoppelte Stimulationen

Zusammenfassung des Arbeitsprogramms

Dieses Projekt stellt ein hochintegriertes Implantat mit extrem geringer Verlustleistung und erweiterten sensorischen Fähigkeiten zur Detektion von Biomarkern sowie zusätzlicher Rechenleistung für die Berechnung komplexer, rückgekoppelter Stimulationsanwendungen zur Verfügung. Diese rechenintensiven Aufgaben werden allerdings durch enge Energiebudgets beschränkt, so dass diese durch neuartige anwendungsspezifische Hardwarearchitekturen sowie durch erhöhte Parallelität von Beschleunigern adressiert werden sollen. Die Platzierung und Zuverlässigkeit der Sensoren werden untersucht und mittels Hardware-, Software- und Energie-Modellierung wird die Suche hochqualitativer Lösungen im ausgesprochen großen Entwurfsraum unterstützt.

Kooperation mit anderen Teilprojekten

A01 / A02 / B01 / B02 / B05 / B06 / B07 / C01 / C02 / C03 / C04 / S01 / INF

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Dirk Timmermann
E-Mail
Tel.: +49 381 498 7250

Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Haubelt
E-Mail
Tel.: +49 381 498 7280

Institutionen

Universität Rostock
Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik
Richard-Wagner-Str. 31
18119 Rostock-Warnemünde

Assoziierte Mitarbeitende

Christoph Niemann
Florian Grützmacher

Mitarbeitende mit Stipendium

Obaid Ullah Shah (beendet)
Munawar Ali (beendet)
Enkhtuvshin Janchivnyambuu (beendet)
Justin Jannis Kröger (beendet)