Banner ELAINE

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert die Erforschung neuartiger, elektrisch aktiver Implantate mit 9,5 Millionen Euro

Logo DFG

 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert von 2017 bis zunächst 2021 den Sonderforschungsbereich (SFB) 1270 „ELektrisch Aktive ImplaNtatE – ELAINE“ mit 9,5 Millionen Euro.

Der SFB ist ein interdisziplinärer Forschungsverbund von 14 beteiligten Institutionen aus den Bereichen Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Materialwissenschaften, Physik, Biologie und Medizin. Sprecherin ist Professorin Ursula van Rienen vom Lehrstuhl Theoretische Elektrotechnik an der Universität Rostock. Die Förderung ermöglicht die Anschaffung einer für das Vorhaben spezifischen Ausstattung und kommt im Wesentlichen jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern zugute, die dann vier Jahre lang an diesen spannenden Fragestellungen forschen werden.

Im Mittelpunkt stehen elektrisch aktive Implantate zur Behandlung von Dystonie und Parkinson sowie zur Regeneration und Wachstumsförderung von Knorpel und Knochen.

 

Unser SFB 1270 bei den Highlights der Physik

Die "Highlights der Physik" sind ein Wissenschaftsfestival für alle Neugierigen.

Unser Stand A10 - Unter Strom – Elektrisch-Aktive-Implantate SFB 1270 - Universität Rostock, Universität Greifswald-Universität Leipzig, Universität Nürnberg-Erlangen.
Unser Stand A10 - Unter Strom – Elektrisch-Aktive-Implantate - Universität Rostock, Universität Greifswald-Universität Leipzig, Universität Nürnberg-Erlangen.

17. – 22. September 2018 in Dortmund: Das Herzstück des Wissenschaftsfestivals ist eine Große Mitmach-Ausstellung auf der auch wir einen Stand mit verschiedenen Exponaten betrieben haben.

•      Einladung durch Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V. und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung

•      Thema  2018‚ Physik in Medizin und Forschung‘

•      Standbetreuer vor Ort- Dr. Renko Kensbock, Greifswald; Dr. Ingo Barke, Rostock; Dr. Dirk Hecht, Rostock

Ob künstliche Gelenke oder tiefe Hirnstimulation: Medizinische Implantate werden immer häufiger eingesetzt. Dabei ersetzen Implantate nicht nur einfach mechanische Funktionen, wie z.B. bei einem künstlichen Hüftgelenk. Mit elektrischen Feldern können Knorpel regeneriert oder Funktionen eines erkrankten Organs verbessert werden.
Für mehr Information: www.highlights-physik.de

News

  • November 2018: Prof. Jens Starkes Projektantrag "Mathematische Analyse parameterabhängiger Multiskalenmodelle für elektrisch aktive Implantate“ wurde nachträglich von der DFG bewilligt und ist jetzt als Projekt A06 Teil von ELAINE. Herzlich willkommen im Team von ELAINE!
  • Juli 2018: Frank Krüger aus dem INF Projekt wurde ein GESIS Stipendium für einen Forschungsaufenthalt bewilligt. Er wird dort an der automatischen Identifikation von Verweisen auf wissenschaftliche Artefakte in wissenschaftlichen Publikationen arbeiten.
  • Von den ELAINE-Projektleitern Prof. Sander (B05) und PD Klüß (B02) wurde ein DFG-Projekt mit dem Titel "Finite-Elemente-Modellierung zur Untersuchung von Risikofaktoren der periprothetischen Fraktur am endoprothetisch versorgten Hüftgelenk" (Analysis of risk factors for periprosthetic fracture of the endoprosthetic total hip using finite-element-modeling) eingeworben. Dieses ergänzt die genannten SFB-Teilprojekte. Der Bescheid kam am 28. März 2018.                                                                                                                                           Newsarchiv

Highlights

  • D. Truong C. R. Bahls B. Nebe U. van Rienen: Simulation of actin distribution of osteoblasts on titanium pillar arrays using a bio‐chemo‐mechanical model. Int J Numer Meth Biomed Engng. 2018;34:e3097. https://doi.org/10.1002/cnm.3097, also highlighted as Cover image
  • Y. Bansod, T. Matsumoto, K. Nagayama, J. Bursa: A Finite Element Bendo-Tensegrity Model of Eukaryotic Cell. ASME. J Biomech Eng. 2018; doi:10.1115/1.4040246.
  • S. Staehlke, H. Rebl, B. Finke, P. Mueller, M. Gruening, B. Nebe: Enhanced calcium ion mobilization in osteoblasts on amino group containing plasma polymer nanolayer, Cell & Biosciences 8 (2018) 22 (pp. 11), open access, https://doi.org/10.1186/s13578-018-0220-8
  • D. Kluess, H.-E. Lange, H. Heyer, M. Sander, W. Mittelmeier, R. Bader: Supplementary finite element analysis in experimental testing of total hip stems, Materials Testing, April 2018, Jg. 60, Ausgabe 5. Seiten: 489–494, https://doi.org/10.3139/120.111182
  • K.K. Sriperumbudur, H.W. Pau, U. van Rienen, Effect of Tissue Heterogeneity on the Transmembrane Potential of Type-1 Spiral Ganglion Neurons: A Simulation Study, IEEE Trans.on Biomedical Engineering, Vol.65, Issue 3, 658-668, also highlighted as Feature Story, March 2018 (funded by RTG 1505 Welisa)

Weitere beteiligte Einrichtungen:

Logo Universitätsmedizin Rostock
Logo Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Logo Ernst August Arndt Universität
Logo INP
Logo Universität Leipzig