B06 – Signalverarbeitung für die Modellierung und das in situ Monitoring von elektrisch aktiven Implantaten

Zusammenfassung des Arbeitsprogramms

Der therapeutische Erfolg elektrischer Stimulation beruht auf der Erzeugung von definierten elektrischen Feldern. Das Stimulationssignal wird jedoch durch die aktiven und passiven Komponenten des elektrisch aktiven Implantats verändert. Das Projekt zielt darauf ab, diese Veränderungen durch deterministische und probabilistische Modelle zu quantifizieren. Darüber hinaus werden Methoden zur Überwachung der Lockerung und der periprothetischen Knochenqualität von Hüftimplantaten entwickelt. Zu diesem Zweck wird der Körperschall im Implantat analysiert und die elektrische Impedanztomographie in Verbindung mit künstlicher Intelligenz angewendet. Durch die Entwicklung von in situ Structural Health Monitoring wird die Überwachung von Implantaten weiter vorangetrieben.

Kooperation mit anderen Teilprojekten

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Sascha Spors
E-Mail
Tel.: +49 381 498 7300

Institution

Universität Rostock
Institut für Nachrichtentechnik
Richard-Wagner-Str. 31
18119 Rostock/Warnemünde

Mitarbeitende

Assoziierte Mitarbeitende